Makrostandort

Als östlichste Stadt Deutschlands genießt Görlitz mit ca. 55.000 Einwohnern eine ganz besondere Brückenfunktion zwischen Ost und West. Die Stadt besitzt als regionales Zentrum in Niederschlesien eine ausgeprägte Infrastruktur mit entsprechenden Einkaufsmöglichkeiten und übernimmt daher für die Region zentrale Funktionen und Aufgaben. Görlitz ist durch ihre kulturhistorische Bedeutung mit über 930-jähriger Geschichte und ihre charaktervolle Altstadt mit deren verwinkelten Gassen und Plätzen ein frequentiertes Touristenziel, dessen Charme seinesgleichen in Europa sucht.

Görlitz ist über die Autobahn E40 zu erreichen.

Entfernungen:
Dresden 100 km * Berlin 200 km* Leipzig 200 km* Prag 180 km * Breslau 180 km

Kommentieren

Zum kommentieren bitte einloggen.